Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Neurodermitis

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Guten Tag Frau Dr. Reibel!

Meine Tochter ist 5 Monate alt und wird voll gestillt. Nun wurde vor ein paar Wochen Neurodermitis bei ihr festgestellt. Ich denke mal, daß ich ab dem nächsten Monat zufüttern werde und möchte gerne wissen, welche Produkte Sie mir empfehlen oder wo ich drauf achten muß. Die Veranlagung hat sie von mir da ich beginnend mit Heuschnupfen, Allgerien auf rohes Obst und Gemüse, Asthma usw. belastet bin. Daher weiß ich auch nicht, durch welche Lebensmittel das bei ihr evtl. hervorgerufen werden konnte oder verstärkt werden kann.
Vielen Dank für Ihre Antwort schon mal!

von Manja am 23.10.2002, 18:40 Uhr

 

Antwort auf:

Neurodermitis

Liebe Manja,
ich würde ,it einem Gemüsebrei anfangen und zwar am besten mit Kürbis, Fenchel, Pastinake oder Karotte. Wichtig ist vor allem Einführung sehr langsam (1Nahrungsmittel/Woche) und immer sehen, ob die Nahrung Reaktionen auslöst.
Keine Milchgabe, sondern Säuglingsnahrung im ersten Lebensjahr.
Meiden von hochpotenten Allergenen wie Fisch , Nüsse und Ei,
Am Anfang vor allem keine Mischpräparate. Als Obst sollte Birne und Apfel, gedünstet verwendet werden.
Mir glutenhaltigem Getreide bis zum 10.Lebensmonat warten, davor Reis und Hirse.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 24.10.2002

Antwort auf:

Neurodermitis

Hallo,
meine kleine Maus (15 Monate) hat auch Neurodermitis, ich habe dieses ganz gut im Griff mit reinem Mandelöl aus der Apotheke, einfach dort abfüllen lassen und auf die kaputte Haut auftragen. Diesen Tip habe ich von meiner Heilpraktikerin. Vielleicht hilft es Dir ja weiter! Viel Erfolg

von Melly am 29.10.2002

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.