Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Neurodermitis

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel,
unser Sohn (3 Jahre) hat seit Anfang des Jahres Neurodermitis. Es fing recht hramlos an und breitete sich in den letzten Wochen immer mehr aus.
Unsere Kinderärztin weiß nicht mehr weiter und jetzt hat mir ein Freundin von dem "Gelsenkirchener Konzept" erzählt. Können Sie mir sagen, was genau das ist und ob das tatsächlich hilft?
Ich glaube, dass die Neurodermitis durch Trennungsängste hervorgerufen wurde, denn bevor es losging, hatten mein Mann und ich einen entsetzlichen Streit, be dem er beinahe ausgezogen wäre.
Ich würde mich freuen, wenn Sie mir weiterhelfen könnten.
Mischa

von Mischa am 22.05.2002, 21:57 Uhr

 

Antwort auf:

Neurodermitis

das Gelsenkirchner Konzept ist eine gesamtheitliche Therapie, wo Diät, Verhaltenstraining und Pflegetherapie ineinander greifen. Es unterscheidet sich vom schulmedizinischen Ansatz, da für alle Kinder eine Diät eingefordert wird und eine Veränderung des Verhaltens. Sie können sich Unterlagen und Informationen zuschicken lassen von der Klinik direkt.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 23.05.2002

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.