Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Neurodermitis und Kuhmilchallergie

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Guten Tag!
Meine Tochter (9 Monate alt) hat Neurodermitis. Ich vermute, dass sie noch dazu Kuhmilch-Alergie hat. Deswegen habe ich ihr anstatt Folgemilch bzw. HA-Milch, die Ziegenmilch gegeben. Der Kinderarzt ist aber dagegen, da die Ziegenmilch die folsäuse-Mangel hat. Ich habe im internet Säuglingsnahrung auf Ziegenmich-Basis gefunden, soll ich vielleich die kaufen und ausprobieren?

Danke.

Liebe Grüße

Aleksandra

von aleksandra am 14.11.2001, 10:56 Uhr

 

Antwort auf:

Neurodermitis und Kuhmilchallergie

Liebe Aleksandra,
wenn eine Kuhmilchallergie besteht , kann keine Ziegenmilch gegeben werden, da die Eiweisse sehr ähnlich der Kuhmilch sind. Das ergibt keinen Sinn.
Sie sollten dann aber einmal ein Hochhydrolysat (hoch zerkleinerte Eiweisse auf Molke oder Casein versuchen .
Liebe Grüsse S.reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 14.11.2001

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.