Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Neurodermitis - Viele offene Fragen

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Liebe Fr. Dr., mein Sohn ist 2 Jahre alt und hat schon seit er ca. 3 Monate war Neurodermitis. Zuerst nur auf den Wangen jetzt auch am Handgelenk, Ellenbogen, Kniegelenk, Unterschenkel und Nacken. Es kommt in Schüben, bis Jänner d. Jahres kamen wir bis auf einmal Hydroderm 1% ohne Cortison aus. Wir cremten nur Parfenac. Im Jänner hatte er aber einen richtigen Schub bekommen (Weihnachtszeit) sodaß wir von unserem KA Travocort (1g Creme enthält Isoconazolnitrat 10mg und Diflucortolonvalerat 1mg)verschrieben bekamen. Wir cremten ihn laut Anweisung des Arztes. Dies half unseren Sohn und die Flecken gingen weg. Doch nach einiger Zeit kamen sie wieder und ich cremte ihn daraufhin auch sporadisch je nach Schweregrad mit dieser Creme ein. Ich habe diese Creme auch im Gesicht angewendet (wußte nicht, daß man das nicht sollte). Anfang Mai bekam er wahrscheinlich durch die von uns verwendete Sonnencreme Eucerin f. Kinder 35 Sonnenschutzfaktor wieder einen starken Schub - daraufhin cremte ich ihn morgens und abends Travocort. Nun ist die Tube (15g) leer und er hat jetzt eine relativ schöne Haut. Nur merkte ich zB beim Handgelenk, daß er eine etwas glänzende bis spannend aussehende Haut hat (sie ist nicht entzündet). Ich bin total verunsichert ob das schon bleibende Schäden durch meine unsachgemäße Handhabung dieser Creme sein können. Können sie mir Tips geben was ich unbedenklich anwenden darf und was ich mit Vorsicht und wie lange anwenden darf? Kann diese ND auch ganz geheilt werden und wie? Kann es sein, daß sie von selbst abheilt und wann? Was muß ich bei der Ernährung beachten? Ist es sinnvoll schon in diesem Alter eine Blutuntersuchung durchzuführen? Welche Sonnencreme kann ich benützen?

Vielen Dank für die Beantwortung meiner unzähligen Fragen.

Christine

von Christine am 09.05.2001, 20:28 Uhr

 

Antwort auf:

Neurodermitis - Viele offene Fragen

Liebe Christine,
da gebe ich erstmal Entwarnung. Dazu ist der Zeitraum zu kurz und das Präparat zählt nicht zu den gannz starken. Dennoch wäre ich besonders im gesicht zurückhaltend (max. 1x/Tag mit schwachem Steroid) .Am Körper darf 2x/Tag geschmiert werden. Fragen Sie auch nach einem Präparat, welches nicht noch andere Zusätze enthält. Ich kenne nicht den Grund, warum Ihr Kinderarzt dieses Präparat gewählt hat.Dann die Creme immer nicht abrupt absetzen, somdern ausschleichen, das heisst nur noch einmal am Tag, jeden 2. Tag u.s.w.
Mit Sonnencremes ist das eine ähnliche Sache wie mit Salben und Cremes: für jedes Kind ist eine andere vielleicht die beste.
Bewährte Präparate sind von Ladival, Daylong, Nivea u.Ä.
Liebe Grüße
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 10.05.2001

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.