Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Neurodermitis? Leider lang

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Unser Kleiner ist jetzt 12 Wochen alt und hat bis ca. der 7 Woche Baby-Akne im Gesicht gehabt.
Vor ca. 2 Wochen haben sich wieder kleine Pickelchen auf den Wangen gebildet (nur auf den Wangen!). Sie sehen aber diesmal anders aus. Sie sind flacher und einige in der mitte gelblich.
Meine Schwester meinte das dies eine Waschmittelallergie sei (ich hatte tatsächlich das Mittel gewechselt), woraufhin ich das Waschmittel wieder gewechselt habe.
Dieser Auschlag ist aber nicht besser geworden.
Gestern waren wir beim Kinderarzt zur U4 woraufhin ich natürlich ihn auf den Ausschlag angesprochen habe.
Er sagte mir das unser Kleiner eine trockene und empfindliche Haut habe und fragte mich, ob wir eine Neurodermitisveranlagung in der Familie haben (das er eine trockene Haut hat, ist mir eigentlich vorher nicht aufgefallen, man sieht auch keine trockenen Stellen).
Das verneinte ich. Auf dem Weg nach Hause viel mir aber ein, das ich ab der 28 SSW (da ich eine Negative Blutgruppe habe wurde mir das Risogramm (oder wie das heisst) gespritzt, und ab diesem Tag begann der Ausschlag) einen juckenden Ausschlag in den Armgelenken hatte, der bis zur Geburt nicht weggegangen ist. Kann sich dieser Ausschlag (evtl. habe ich ja eine Neurodermitisveranlagung??) auf den Kleinen schon im Bauch übertragen haben?
Die Stellen im Gesicht jucken den Kleinen aber nicht.
Soll ich einfach abwarten, wie sich das weiterentwickelt, oder soll ich den Kurzen einem Hautarzt vorstellen?
Soll ich die Stellen mit einer Creme einreiben, und wenn ja mit welcher?
Vielen lieben Dank schonmal für die Antwort!
Bianca & Silas

von Bianca & Silas am 15.10.2003, 15:12 Uhr

 

Antwort auf:

Neurodermitis? Leider lang

Liebe Bianca,
gerade am Anfang ist die Beurteilund der Haut sehr schwer, denn diese ist mit Anpassungsreaktionen beschäftigt.
Den Ausschlag, den Sie hatten , würde ich auch nicht mit Silas Hauterscheinungen in Zusammenhang bringen. Ich würde wirklich erstmal abwarten, denn der Kinderarzt hat sicher mehr Erfahrung mit so Kleinen, als der Hautarzt. Wenn die Haut so trocken ist, würde ich fetten und möglichst eine Creme/Salbe ohne viele Zusätze verwenden. Welches Präparat da geeignet ist, kann aber nur derjenige, welcher den Ausschlag auch sieht.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 15.10.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.