Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

nesselfieber

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Liebe Frau Dr. Reibel,
unser Kinderarzt hat bei unserem Sohn, 5 J., gestern Nesselfieber diagnostiziert. Er hatte vor 8 Tagen eine Mittelohrentzündung und bekam Amoxipen. Seit gestern abend bekommt er Fenistil und Calcipot Tabletten. Er hat aber nicht nur die Quaddeln, sondern seit heute auch starke Schwellungen an Fingern, Füßen und Augenlidern. Ich mache mir große Sorgen, weil er auch kaum laufen kann, geschweige Treppen steigen, oder ein Glas halten. Ist das ein normaler Krankheitsverlauf? Er hat das erste Mal Nesselfieber. Amoxipen hat er bei früheren Gaben gut vertragen. Herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort.
Herzlichst Gini

von Gini am 23.11.2005, 21:08 Uhr

 

Antwort auf:

nesselfieber

Das ist ein sehr ausgeprägter Verlauf und Sie müssen ihn in jedem Fall dem Arzt vorstellen, er braucht vielleicht noch andere Medikamente, da die Entzündungsreaktion so stark ist.
Liebe Grüsse
S.reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 24.11.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.