Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Nahrungsumstellung

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Meine Tochter ist jetzt 5 Monate alt.
Als sie ca. 1 Monat alt war, hatte sie einen starken Hautausschlag im Gesicht, an den Armen und Brustbereich.
Mein Kinderarzt meinte es könnte eine Neurodermitis werden und hat mir Kortisonsalbe verschrieben. Diese habe ich aber nicht benutzt. Ich habe es mit Asche-Basis-Creme versucht und es ist alles weg. Bis heute ist das nicht mehr aufgetaucht. Sie hat zwar sehr trockene Haut aber einmal täglich eincremen mit einer Pflegemilch von Bübchen reicht und ihre Haut ist sehr geschmeidig.
Wenn ich mal angenommen abstillen würde und auf künstliche Nahrung umstellen würde, müßte ich dann HA-Nahrung kaufen.
Klingt das nach Neurodermitis ?????
Andere allergische Reaktionen sind mir bisher nicht aufgefallen.
Was für eine Nahrung empfehlen Sie denn und von welcher Firma. Es gibt ja so unendlich viele.

Danke für Ihre liebe Antwort.
Manuela

von Manuela am 07.02.2001, 20:57 Uhr

 

Antwort auf:

Nahrungsumstellung

Liebe Manuela,erstmal können Sie eich freuen, dass es so schnell vorüberging. Bei der Neurodermitis gibt es sehr viele unterschiedliche Formen und Ausprägungen.
Ob es sich bei Ihrem Kind darum handelt, kann ich aus der ferne nicht klären. Wenn Sie oder der Vater bzw. Geschwister des Babies unter Allergien leiden, sollten Sie hypoallergen ernähren. Ansonsten herkömmliche Milch geben und bei Auftreten von Symptomen
abklären, ob es sich um eine Kuhmilchallergie handelt.
Herzliche Grüße
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 08.02.2001

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.