Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Nahrungsmittel trotz positivem Rast-Test probieren?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel,
so nun habe ich endlich das Ergebnis des neuen Rast-Tests vorliegen. Es hat sich nach einem Jahr noch nichts verändert. Weizen und Dinkel sind immer noch Rast Klasse 4, Roggen und Gerste immer noch Klasse 3 und Ei auch immer noch Klasse 3.

Die Ärzte haben mir aber trotzdem gesagt ich solle wieder einen Termin in der Klinik machen zur weiteren Nahrungsmittelaustestung.

Aber ich weiß nicht welches Nahrungsmittel sie nun testen sollen, da sich ja bei allen nichts verbessert hat. Bei Hartweizengrieß und Dinkelbrei hat er vor einem Jahr mit Nesselsucht reagiert; Ei hat er bis jetzt allerdings noch nie bekommen.

Die Ärzte sagten, dass er ja trotz positivem Rast-Test nicht unbedingt auf das Lebensmittel reagieren müsse. Leuchtet mir ja schon ein, aber vor einem Jahr hat es zumindest bei Weizen und Dinkel schon mal gestimmt (die Reaktion kam schon nach nur ein paar Minuten).

Was würden Sie mir nun raten?

Soll ich wirklich von diesen Sachen etwas in der Klinik testen lassen oder lieber noch ein weiteres Jahr abwarten und hoffen, dass sich bis dahin der Rast-Test verbessert?

Bin dankbar für Ihren Rat,
LG Sonja

von sonja-7 am 18.02.2004, 12:11 Uhr

 

Antwort auf:

Nahrungsmittel trotz positivem Rast-Test probieren?

da Sie ja eine strenge Karenz eingehalten haben , kann nach 1-11/2 Jaren nachgetestet werden.
Erfahrungsgemäss muss aber nach einer positiven Reaktion auf jeden Fall 1,5 Jahre gewartet werden.
Vorher ist es meist nicht negativ.
Ei würde ich testen, denn das wäre ja eine grosse Erleichterung.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 19.02.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.