Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Nachtrag zu ND oder nicht

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel,

habe etwas vergessen? Wie schaut es mit Milchprodukten aus? Kann ich unserer Kleinen Milchbrei geben, soll ich ihr HA-Brei geben? HA-Milch im Fläschchen? Kann ich ihr Weizenprodukte anbieten (z.b.Breze) oder was geb ich ihr am besten.

Vielen Dank.
LG Martina

von Martina am 10.07.2002, 11:25 Uhr

 

Antwort auf:

Nachtrag zu ND oder nicht

Liebe Martina,
das ist über Internet nicht abschliessend zu sagen, denn man muss ein Kind mit seinen Hauterscheinungen zumindest einmal gesehen haben.
Nahrungsmittel scheinen in Ihrem Fall keine Rolle zu spielen, denn sonst hätte sich de Haut nicht verbessern können ohne Diät.
Ich würde wenn die haut gut ist Milch versuchen und falls sie sich verschlechtert unter Kuhmilch, Allergiediagnostik machen. Tatsächlich kann Kälte ein Auslösefaktor für ein Ekzem sein.Mit Weizen noch ein wenig warten bis zum 11 Lebensmonat.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 11.07.2002

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.