Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Nachtrag Pollenallergie

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Habe noch zwei kurze Fragen. Es gibt von tesa eine Art Pollenfenster (ähnlich wie Fliegengitter), welches man vor das Fenster kletten kann. Ist das sinnvoll? Kann eine Pollenallergie einfach verschwinden oder ist es wahrscheinlicher, dass es eher schlimmer wird. Vielen vielen Dank für die Antwort(en).

von Kühl Anke am 26.03.2003, 13:12 Uhr

 

Antwort auf:

Nachtrag Pollenallergie

Ein solches Gitter kann sicher nicht schaden, eine Wirksamkeit von 87% zweifle ich allerdings an. Dennoch nützt so ein Gitter natürlich nichts im Freien und in der Wohnung sind die Symptome eh minimal.
Dass eine Pollenallergie einfach so verschwindet, höre ich immer wieder mal, ist aber medizinisch nicht zu erklären und eher sehr selten.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 26.03.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.