Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

ND

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Mein 3 Monate alter Sohn hat Neurodermitis, die sich z.Zt. durch Exemensbildung auf beiden Wangen, Augenbrauen und starken, nässenden Milchschorf auszeichnet. Ich stille ihn voll. Was sind die derzeitigen Therapiemöglichkeiten bei Säuglingen?
Übrigens hat der Kleine einen sehr unregelmäßigen Stuhlgang. Kann es sein, daß seine Darmflora geschädigt ist und zur ND beiträgt?

von Inke S. am 15.05.2002, 11:49 Uhr

 

Antwort auf:

ND

Liebe Inke,
da Ihr Kind voll gestillt wird, ist der unregelmässige Stuhlgang leicht zu erklären. Gerade die Muttermilch bietet optimale Zusammensetzung für die Darmflora.
Die derzeitige Therapie besteht in cremen von verschiedenen Cremes und Salben , je nachdem was im Vordergrund steht (Trockenheit, nässend, juckend....) mit Zusätzen.
Sie sollten einmal ausführlich beraten werden, es gibt auch Schulungskurse in vielen Städten. Darüber kann der Kinderarzt informieren.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 16.05.2002

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.