Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

ND?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Meine Tochter (9 Monate) hat seit sie 3 Monate alt ist Ausschlag am Oberkörper. Der Kinderarzt hat bisher noch nichts von ND gesagt. Er meint es sei ein Ekzem, könnte sich aber zu ND entwickeln.

Mittlerweile kratzt sich meine Tochter manchmal (selten) blutig. Die einzige Salbe (mehrere getestet) die wirklich hilft, ist Cortison haltig.

Kann ich diese Salbe denn auf die Dauer weiter benutzen oder schadet sie der Baby-Haut?

Würden Sie in unserem Fall von ND sprechen?

von Natalie am 07.03.2001, 12:38 Uhr

 

Antwort auf:

ND?

Liebe Natalie,
es gibt unterschiedliche Namen für die Neurodermitis, z.B. atopische Dermatitis, Ekzem.... Die atopische Dermatitis ist im Säuglingsalter an typischen Stellen, Gesicht, Stamm, und Streckseiten der Arme und Beine. Meist besteht Juckreiz. Ich weiß nicht, wieviel Cortison Ihre Salbe enthält und wäre eher zurückhaltend. Dies hängt vom Präparat, von der Anwendungsfläche sowie Anwendungsgebiet (Vorsicht im Gesicht, da wird mehr aufgenommen) ab.
Am wichtigsten ist die tägliche Basispflege.
Liebe Grüße
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 07.03.2001

Antwort auf:

ND?

Hallo Natalie,

hast du schonmal Parfenac ausprobiert?? Da ist kein Cortison drin.
LG Elke

von Elke am 07.03.2001

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.