Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

ND und 15 Monate

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Liebe Frau Reibel,

meine Kleine (15 Monate) hat Neurodermitis und darf laut Arzt noch keine Kuhmilch, Weizen, Nüsse, säurehaltige Sachen bekommen.

Nachdem es immer schwieriger wird, ihr Sachen vom Familientisch vorzuenthalten, koche ich fast nur so, dass sie mitessen kann.

Welche Süßungsmittel kann ich denn für Kuchen und Kekse verwenden? Eigentlich wollte ich Honig nehmen. Der Arzt riet mir jedoch wegen der Pollen ab und meinte, ich solle ganz normalen Zucker verwenden.

Ich habe aber auch schon gehört, dass Zucker bei Neurodermitis strikt gemieden werden soll. Können Sie mir einen Rat geben? Ab und zu habe ich ihr nun was mit Zucker gegegeben, aber eher mit schlechtem Gewissen.


Kann ich für Weihnachtsplätzchen Mandeln, Kokosflocken, Kakaopulver, Zitronat und Orangeat verwenden oder ist davon abzuraten?

Der Arzt meinte auch, ich solle mit Ei vorsichtig sein. Im Kuchen verbacken wäre es o.k., aber z.B. als Rührei weniger. Haben Sie diese Erfahrung auch gemacht?

Ab wann kann ich für meine Tochter Tomaten zum Kochen verwenden?

Vielen Dank
Hanne

von Hanne am 27.10.2004, 13:56 Uhr

 

Antwort auf:

ND und 15 Monate

Ich vertrete die Ansicht nach dem 1. Lebensjahr sollten wirklich nur die Dinge gemieden werden, auf die eine klinische Reaktion gezeigt wird. Das scheint in ihrem Falle auf Kuhmilch und Weizen zu sein.
Zitrusfrüchte erhöhen häufig bei Kindern mit ND den Juckreiz und sollten deshalb gemieden werden (auch Orangeat und Zitronat)
Weiterhin sind Nüsse, Erdnüsse und Fisch im 2. Lebensjahr nicht empfehlenswert.
Bei allen anderen Nahrungsmitteln würde ich ausprobieren.
Liebe grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 28.10.2004

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.