Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

ND krankes Kind doch keiner meiner Verwandten hört auf mich

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo!
Ich hab heute ein sehr großes Anliegen:
Es geht dabei um meine Verwandschaft(meine Mutter,Schwiegereltern und Ur-Oma)sie alle meinen bei jedem Besuch unseres Kleinen(2Jahre alt)ihm etwas "gutes" Tun zu wollen und geben ihm Schokolade,etc... zu essen was er allerdings wegen seiner Neurodermitis(Ei-,Milch und Nußunverträglichkeit) NICHT essen darf.Niklas bekommt daraufhin immer wieder einen schlimmen Durchfall,kratzt sich bis er blutet oder seine Haut am Hintern wird dadurch leicht aufgeätzt so das er dann kaum normal laufen kann,nur noch schreit vor Schmerzen und ist dementsprechend anhänglich dann.
Meine/Unsere Verwandtschaft weiß von seiner Krankheit doch jeder davon meint seine Meinung ihm aufbrummen zu müssen (so hin und wieder eine Schokolade kann ihm ja nicht schaden,der braucht solche LM damit sein Körper Abwehrkräfte entwickeln kann,etc..),doch leider machen sie meine Arbeit (ich achte sehr darauf das er stattdessen LM mit Wachteleier,Sojamilch,etc..hergerichtet essen kann)innerhalb von 2Minuten zu nichte.
Haben Sie für mich einen Tip wie meine Verwandtschaft auf mich hört?
Da ich derzeit Schwanger bin,bin ich auf denen ihre Hilfe angewiesen.
Meinen hinterlegten Rucksack mit "essbaren"LM für meinen Sohn laß ich während meiner Arztbesuch bei ihnen,so das sie nicht unbedingt ihm etwas anderes(als das mitgebrachte)zum Essen geben müßten,doch leider wird auch dieser mir wieder so mitgegeben wie ich ihn hinterlassen habe.

Bitte helfen sie mir da ich schon langsam gegen eine Wand rede und kämpfe!

Danke ihre Stefanie

von fabianmama25 am 02.11.2005, 11:10 Uhr

 

Antwort auf:

ND krankes Kind doch keiner meiner Verwandten hört auf mich

Ehrlich gesagt kannich Ihre Familie nicht verstehen, denn sie sehen ja, wie das Kind dabei leidet.
Was meint ihr Mann?
Sie sollten gemeinsam mit der Familie reden.
Liebe grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 03.11.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.