Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

ND bei Stillkind - macht meine Ernährung einen Unterschied?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo,

ich habe eine etwas merkwürdige Frage. Mein Sohn (3 1/2 Monate) hat bereits Neurodermitis. Er ist der erste in der Familie mit solchen Problemen. Er wird trotz das ich Vollzeit arbeite voll gestillt (der Papa gibt ihm bis ich mittags und abends heim komme immer abgepumpte Muttermilch aus der Flasche). Letze Woche wurde Blut bei ihm abgenommen, aber die Blutwerte sind noch nicht komplett da. Zur Zeit wird er mit einer kortisonhaltigen Creme behandelt, da er besonders am Oberkörper, im Gesicht und in den Bein- und Armbeugen rote Stellen hat. Außerdem habe ich noch eine Pflegecreme bekommen. Er ist ein Mischlingskind (Ghana/ Deutschland).

Nun zu meiner Frage. Kann sich mein Schokoladenkonsum auf seine ND auswirken? Ich würde sagen, dass ich durch den ganzen Streß mit zwei kleinen Kindern (habe auch noch einen 2 1/4 Jahre alten Sohn) einen etwas höhren Konsum habe als gut wäre. Irgendwie gibt mir das schnell Energie und beruhigt etwas. Aber wenn es für ihn schädlich wäre, würde ich es reduzieren oder gar einstellen.

Für mich ist die ganze Situation sehr fremd. Hinzu kommt noch, dass mein Mann, der Afrikaner ist, jetzt von seiner Mutter eine Art Wurzel gesandt bekommt, mit der sie das wohl in Ghana behandelt und es dann nach ein paar Wochen für immer weg wäre. Ich habe Angst wenn er das ausprobieren will (als Salbe und als eine Art Tee), aber es ist auch sein Kind und er kommt mir mit dem Argument, dass sie schon vielen Babys damit geholfen hat. Aber irgendwie habe ich noch nie was mit alternativer Medizin am Hut gehabt, da meine Mutter auch nur immer Schulmedizin angewendet hat. Leider weis ich den Namen dieser Wurzel nicht. Könnte ihm so was schaden oder soll ich ihn einfach mal ausprobieren lassen? Insgeheim hoffe ich, dass der Schub vorbei ist bis das Zeug kommt.

Bitte geben Sie mir auf meine beiden Fragen eine Antwort. Und falls sie noch einen Tipp für mich haben, wäre ich dafür sehr dankbar.

Liebe Grüße und vielen Dank schon im vorraus
Grit Cofie

PS: Haben Sie eine Idee wie ich ND meinem Mann auf englisch erklären kann? Deutsch spricht er zu wenig und unter dem Namen kann er sich so gar nichts vorstellen. Gibt es irgendwo was in Englisch über ND?

von Grit am 15.06.2005, 08:43 Uhr

 

Antwort auf:

ND bei Stillkind - macht meine Ernährung einen Unterschied?

In Schokolade sind häufig Nüsse und Vollmilch enthalten, gerade diese beiden Nahrungsmittel können zu starken Allergien führen. Deshalb ist es sinnvoll, den Konsum einzuschränken. Leider kann ich nichts zu dieser unbekannten Wurzel sagen, denn wir wissennich, was es ist.
Liebe grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 16.06.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.