Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Muttermilch Allergene

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Guten Abend,

ich möchte gerne wissen, ob in der Muttermilch auch sämtliche Allergene zu finden sind, die die Mutter zu sich nimmt?
Wenn ja und man z.B Kasein und Lactalbumin findet, könnte das Kind sensibilisiert werden?
Und heißt das im Umkehrschluß, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Milchallergie besteht, wenn das Kind während der Stillzeit nicht reagiert?
Vielen Dank für Ihre Antwort!

von pelka am 08.03.2006, 22:09 Uhr

 

Antwort auf:

Muttermilch Allergene

Ja im Prinzip können alle Allergene über die Muttermilch gegeben werden. Wenn während des ersten Jahres keine Reaktionen auftreten , ist es schon ziemlich unwahrscheinlich, es macht aber doch einen Unterschied ob Muttermilch oder direkt Kuhmilchabkömmlinge gegeben werden.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 09.03.2006

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.