Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

milchunverträglichkeit

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel,

kurz die Vorgeschichte:
mein Sohn wurde 6 Monate gestillt, allerdings mußte ich ab etwa dem 3. Monat mit ein/zwei Fläschchen am Tag zufüttern. Auf die normale Babymilch hat er mit Blut im Stuhl und Hautausschlag (Arzt diagnostizierte ND) reagiert, daraufhin haben wir auf Nutramigen umgestellt. (Bluttest hat dies aufgrund leicht erhöhter Werte bestätigt).
Mit etwa 14 Monaten haben wir unter ärztlicher Kontrolle verdünnte Kuhmich gegeben. Nach 2 Stunden bis auf Durchfall keine weitere Reaktion.
Der Arzt meinte daraufhin nur, ich solle nochmal etwas warten und es dann noch mal probieren.

Inzwischen ist mein Sohn 17 Monate und bekommt morgens und abend nach wie vor eine Flasche mit Nutramigen, verträgt verträgt Joghurt und Kuchen. ND ist vollständig unter Kontrolle (ich hoffe immer noch, daß es keine wirkliche ND war).

Welche Vorgehensweise raten sie mir, insbesondere auch im Hinblick auf ausreichende Calciumversorgung???

Vielen Dank vorab,

Susanne

von susanne am 30.04.2003, 23:13 Uhr

 

Antwort auf:

milchunverträglichkeit

Liebe Susanne,
Sie schreiben , dass bei Kuhmilch bis auf Durchfall keine Reaktion auftrat und das würde mir als Symptom (mit Blähungen, Bauchschmerz etc,) reichen.
Da er allerdings Kuchen und Joghurt verträgt, denke ich , dass es sich eher um eine Lactoseintoleranz handelt und er deshalb kleine Mengen besser verträgt.
Mit Nutramigen würde ich aufhören und versuchen, ob er nicht Sojamilch versetzt mit Calcium verträgt, denn Nutramigen ist ja nicht ganz billig und bei Vertragen von Joghurt besteht kein Verdacht auf Kuhmilchallergie.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 01.05.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.