Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Milchunverträglichkeit?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

HAllo!
Mein Sohn ist gerade 4 geworden.Seit längerer Zeit ist er sehr schlecht, hat wirklich auf nichts Appetit.Süße Sachen gehen manchmal schon, aber so gut wie nichts anderes. Trotz allem trinkt er reletiv viel Milch. Aber ich denke nun auch wieder nicht sooo viel, daß er gar keinen Hunger mehr haben kann. Wenn er zum Beistiel gegen 9 im Kiga sein Müsli mit Milch ißt und dann Mittags und NAchmittags gar nichts ißt und abends auch nur ein wenig. Dazu hatte er in Abständen an die ich mich nicht genau entsinnen kann so eine Art Durchfall. Es zeigte sich so, daß er wirklich 2-3 TAge so gut wie gar nichts aß und dann BAuchschmerzen hatte und Riesenmengen an übel riechendem Stuhl abgingen. So als ob sich der ganze Darm entlehrt. Außerdem ist er seit dieser ZEit ständig schlecht gelaunt, sehr reizbar und frustriert. Nun kam ich auf die Idee, daß es mit der Milch zu tun hat und habe Ihm keine Milchprodukte gegeben. Und siehe da, die Laune war sofort besser und er ißt richtig gut. Kann der Zusammenhang mit der Laune bestehen? Kann das eine Art Unverträglichkeit mit der Milch sein?
Wie kann ich es noch besser testen?
Das ganze hat er aber noch nicht sein ganzeß Leben ich denke höchstens so seit 6-9 Monaten. Ich kann es schlecht sagen, weil ich die Zusammenhänge erst jetzt so richtig erkannt habe.
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

von Kerstin am 05.03.2003, 14:08 Uhr

 

Antwort auf:

Milchunverträglichkeit?

Liebe Kerstin,
ich denke Sie sollten mit Ihrem Kinderarzt besprechen, ob es tatsächlich eine Lactoseintoleranz sein könnte und dieser kann dann auch den Test veranlassen.
Meist haben aber Kinder mit Lactoseintoleranz häufig Durchfall und Schmerzen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 06.03.2003

Antwort auf:

Milchunverträglichkeit?

Hallo Kerstin, hier ein Buchtipp: Ist das Ihr Kind? Prof.Doris Rapp Medi-Verlag Gruß Trudi

von Trudi am 05.03.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.