Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Milchprodukte

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo, ich habe seit vielen Jahren mit Migräneartigen Kopfschmerzen zu tun. ca.1-3 mal die Woche.Bin seit Jahren bei mehreren Ärtzen ohne Erfolg in Behandlung gewesen.Nun habe ich festgestellt oder bilde mir es zumindest ein das wenn ich keine Milch und kaum noch Milchprodukte zu mir nehme geht es mir zur Zeit viel besser.
Kann es sein das dies wirklich an der Milch liegt? Tritt evtl. ein Ernährungsmangel auf wenn ich keine Milchprodukte mehr zu mir nehme ?
Vielen Dank im voraus. Mfg.
PS. bin 41 Jahre alt

von Uwe Schenkel am 02.07.2003, 16:45 Uhr

 

Antwort auf:

Milchprodukte

Milch gehört eigentlich nicht zu den migräneauslösenden Nahrungsmitteln, aber wenn Sie einen Zusammenhang bei sich feststellen, sollten Sie diese meiden.
Als Ersatz können Sie Sojamilch verwenden.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 02.07.2003

Antwort:

ist zwar ungewöhnlich, aber ich bekomme von Milch auch Kopfschmerzen, also der Zusammenhang könnte bestehen LG

ot

von Katja am 09.07.2003

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.