Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Milchintoleranz - Kalziumsupplementierung

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Reibel,

Unser 6 Wochen alter Sohn schreit seit einiger Zeit staendig und kann auch nicht richtig schlafen, nur immer 15 min, dann wacht er wieder auf. Ich stille meinen Sohn voll. Mir wurde empfohlen einen Test zu machen, ob ich auf irgendwelche Nahrungsmittel allergisch bin und welche Koerperorgane schwach sind. Es wurde festgestellt, dass ich eine Milchintoleranz und eine schwache Bauchspeicheldruese habe. Der Arzt (Homeopath) hat mir empfohlen keine Milchprodukte mehr zu mir zu nehmen und hat mir Symbiolact verschrieben. Seit 3 Tagen ist mein Sohn nun wie verwandelt, er schreit kaum mehr und mit dem Schlafen geht es auch ein bisschen besser.

Nun meine Fragen: der Arzt hat mir auch empfohlen 1 - 2 mal taeglich ein bisschen von Symbiolact auf meine Brustwarzen zu geben, damit mein Baby auch direkt etwas davon bekommt. Symbiolact enthaelt Maisstärke, Maltodextrin, Kulturen milchsäurebildender Bakterien. Kann ich meinem Sohn unbedenklich etwas davon geben? Ausserdem mache ich mir Sorgen, da ich keine Milchprodukte mehr zu mir nehme, ob eine Kalziumsupplementierung erforderlich ist. Wieviel Kalzium soll eine stillende Frau denn zu sich nehmen? Welche Produkte wurden sie mir empfehlen?

Vielen Dank fuer ihre Antwort im voraus.

Viele Gruesse aus Japan,

Martina

von Martina am 20.10.2004, 16:04 Uhr

 

Antwort auf:

Milchintoleranz - Kalziumsupplementierung

einer Meinung nach ist Symbiolact unbedenklich, aber ich glaube nicht, dass Ihr sOhn zusätzlich Symbiolact braucht. Auf jeden Fall würde ich eine zusätzliche Calciumaufnahme von 1 Brausetablette 500mg
empfehlen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 21.10.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.