Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Milch für allergiegef. Kinder

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

S.g.Fr. Dr.!
Meine Tochter wird in 2 Wochen bereits 1 Jahr. Ab dem 3. Monat bekam sie HA Milch (Pre, dann 1 bis heute 2). Seit über einem Monat kämpfen wir bereits damit: Das Milchflascherl in der Früh wird nur mit müh und not verdrückt, auch der HA Brei am Abend schmeckt nicht so gut. An fehlendem Hunger kanns nicht liegen, weil ein Kuchen, Obstglaserl etc. wird immer verputzt! Kann ich nun langsam (mit gewasserter) normaler Milch beginnen? Wie lange dauert die Umstellungsphase! Wie oft am Tag sollte sie noch Milchportionen bekommen und wann kann ich das erste Joghurt riskieren?
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
mfg aus Wien

von Verena am 05.03.2003, 16:09 Uhr

 

Antwort auf:

Milch für allergiegef. Kinder

Liebe Verena,
jetzt volle Kraft voraus! Beginn erst mit Joghurt, wird meist besser vertragen und dann nachfolgend Milch. Erst 1:1 mit Wasser , dann 2/3 und so weiter.
Meist ist die Umstellung innerhalb einer Woche abgeschlossen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 06.03.2003

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.