Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Milch, Apfel und Tee!

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr.Reibel,

vielen Dank für die Analyse der von mir erfragten Lebensmittel!

Ich suche noch nach einer allergenarmen Apfelsorte und möchte Fabian im Winter auch warme Getränke also Tee anbieten - können Sie mir bestimmte allergenarme Sorten empfehlen!?

Beim vorgenommenen RAST-Test wurden folgende Werte ermittelt:

Eiklar: 79,0 kU/l (Klasse 5)
Eigelb: 16,0 kU/L (Klasse 3)
Roggenmehl: 100 kU/l (Klasse 6)
Gluten (Gliadin) über 100 kU/l (Klasse 6)
Alpha-Lactalbumin (hitzelabil): 7,08 kU/l (Klasse 3)
Beta-Lactoglobulin (hitzestabil): 1,57 kU/l (Klasse 2)
Kasein: 1,07 kU/l (Klasse 2)

Nun können wir die klinische Relevanz der Milch erst in 2 Monaten ermitteln und ich bin da sehr ungeduldig.

Am Montag hat Fabian nun eine Speisequarkzubereitung mit Vanille-Geschmack gegessen (20% Fett i.Tr., Zucker, Gelatine, Verdickungsmittel Johannesbrotkernmehl, Aroma, Farbstoff Beta Carotin, mit Stickstoff aufgeschäumt).

Bei Weizen und Ei macht eine Sofortreaktion die Allergie ganz deutlich. Bei dem Quark waren nach 12 Stunden / 24 Stunden 3 kleine Flecken im Gesicht zu erkennen, aber ansonsten keine nennenswerte Verschlechterung der Haut. Ist das auf die Verarbeitung der Quarks zurückzuführen oder hat Fabian doch keine Milchunverträglichkeit oder nur gegen bestimmte Bestandteile?

Noch eine allgemeine Frage: Wenn man neue Lebensmittel testet, darf man dann dennoch stellenweise mit Elidel bzw. Antibiotikum behandeln oder verfälscht das das Ergebnis?

Vielen, vielen Dank für Ihre immer hilfreichen Antworten!

Viele Grüße
Mama Fabian
Nicole

von Mama Fabian am 28.09.2005, 12:02 Uhr

 

Antwort auf:

Milch, Apfel und Tee!

Als Tee geht sehr gut Roibusch oder Kräutertee. Nicht verwenden sollten Sie Tees die Zusätze enthalten oder Früchtetees. Bei Apfel hilft nur Ausprobieren. Der Quark enthält alle Milcheiweisse, die Milch auch enthält u8nd es trat eine (wenn auch sehr schwache) )Reaktion auf. Ähnlich wird es bei Milch sein.
Bei der Hauttestung darf kein Elidel oder Kortison benutzt werden. Antibiotikum ja.
Liebe GRüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 29.09.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.