Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Lebensmittelunverträglichkeit

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo,
meine Tochter (2 Monate alt) hat seit der fünften Lebenswoche plötzlich einen grünen Stuhlgang bekommen, der Spuren von blutigem Schleim enthält. Es kommt zwar nicht bei jeder vollen Windel aber dennoch. Als ich mit dem Kinderarzt darüber sprach, meinte er dass eine Lebensmittelunverträglichkeit vorliegt, obwohl ich stille und listete mir auf, auf was ich alles verzichten sollte (Milchprodukte, Ei, Kaffee, Zitrusfrüchte, Gewürze). Als ich diese eine Woche lang weggelassen habe, war trotzdem keine Besserung da. Unlogisch ist für mich aber, dass ich von Geburt meiner Tochter diese Lebensmittel zu mich nahm und die Kleine nicht mit Unverträglichkeiten reagierte. Meine Frage wäre, ob es sich wirklich, um eine Lebensmittelunverträglichkeit handeln kann und ob ich weiterhin stillen kann trotz der allergischen Reaktion bis sich die Verdauung meines Kindes von alleine stabilisiert?

von Kopischke Kinga am 28.09.2005, 21:50 Uhr

 

Antwort auf:

Lebensmittelunverträglichkeit

Sie sollten auf jeden Fall weiterstillen und den Stuhl dem Kinderarzt zeigen und evtl. untersuchen lassen. Wichtig ist es zu schauen, ob die Gewichtszunahme stimmt und ob das Kind Beschwerden hat.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 28.09.2005

Antwort auf:

Lebensmittelunverträglichkeit

Hallo,

sorry, dass ich mich ungefragt melde, aber es kommt auch vor, dass die Muttermilch generell nicht vertragen wird, Stichwort muttermilchinduzierte Colitis. Kommt zwar selten vor, aber das gibt's und dadurch, dass dann der Darm gereizt und evtl. entzündet ist kommt auch schonmal schleimiges Blut mit raus (mir wurde das so erklärt, hoffe ich habe das richtig wiedergegeben). Das gleiche haben wir mit unserer Tochter nämlich auch mitgemacht.

Chrissi

von Chrissi am 04.10.2005

Antwort auf:

Lebensmittelunverträglichkeit

Auch ich melde mich einfach mal zu Wort. Blut im Stuhl ist nicht normal und man sollte den Stuhl auf jeden Fall untersuchen lassen.

von polter am 17.10.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.