Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Lactose-Unverträglichkeit?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Meine Tochter, 8 Monate alt wurde von Geburt an mit der Flasche (HA-Nahrung) ernährt. Die 1. 8 Wochen waren die Hölle. Sie hatte nur Bauchschmerzen. Auf mein Drängen beim Kinderarzt hin, haben wir dann die Nahrung auf Beba-Sensitive umgestellt, was Sie bestens vertragen hat. Lt. Hersteller ist der einzige Unterschied, dass Beba-Sensitive im Gegensatz zu HA-Nahrung Lactosefrei ist. Auch den Abendlichen Milchbrei verträgt Sie nicht. Hier haben wir uns jetzt mit Sinlac-Brei beholfen (ebenfalls lactosefrei). Ich habe festgestellt, dass sobald ich Ihr etwas füttere, das Milchbestandteile enthält, dass sie entweder Blähungen oder Bauchschmerzen bekommt. Der Stuhl ist auch immer sehr fest. Mein Kinderarzt meint, dass ich mich nicht verrückt machen soll, und dass sich Kinder nach und nach an die einzelnen Nahrungsmittel gewöhnen würden. Ich habe jedoch die Befürchtung, dass meine Kleine eine Lactose-Unverträglichkeit hat. Wie kann man das genau feststellen, was kann man dagegen tun, wird sich das mit der Zeit geben?
Und wie soll ich mich gegenüber meinem Kinderarzt verhalten. Ich komme mir in seinen Augen schon langsam vor wie eine hysterische Mami. Bitte anworten Sie mir baldmöglichst. Danke, Ihre Lucia

von Michael am 18.06.2003, 13:29 Uhr

 

Antwort auf:

Lactose-Unverträglichkeit?

Das klingt schon sehr nach einer Lactoseintoleranz.
Ich würde nochmal mit dem Kinderarzt besprechen, ob nicht doch eine Untersuchung auf Lactoseintoleranz gemacht wird, vor allem um die weitere Ernährung zu klären.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 18.06.2003

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.