Prof. Dr. med. Radvan Urbanek - Allergien bei Babys und Kindern

Allergien bei Babys und Kindern

Kinderarzt Prof. Dr. med. Radvan Urbanek

   

 

Kuhmilcheiweißunverträglichkeit

Hallo,
meine Tochter ist jetzt 20 monate alt, seit ihrer 3 Lebenswoche wurde eine Kuhmilcheiweißunverträglichkeit diagnostiziert.
dadurch das ich mich viel erkundigt habe bin ich zu dem Entschluss gekommen meine Tochter selber zu testen zu Hause, weil es ja auch sein kann das sie ein spättyp ist und somit finde ich den sogenannten provokationstest überflüssig.
gesagt getan ich hab angefangen ihr Stückchenweise ein milchbrötchen zugeben, wir sind jetzt schon bei einen halben Milchbrötchen angekommen und sie zeigt keinerlei Symptome. kann ich ihr jetzt auch mal versuchen ein fruchtzwerg zugeben ? also auch löffelweise?
oder wie sollte ich weiter vorgehen?
muss ich mit ihr trotzdem ins Krankenhaus damit die feststellen das sie es nicht mehr hat oder reicht es aus wenn ich das meiner kia sage?
mit freundlichen Grüßen

von Michelle67 am 28.05.2019, 10:33 Uhr

 

Antwort:

Kuhmilcheiweißunverträglichkeit

Das Vorgehen mit der Einführung von Nahrungsmitteln, die eine Unverträglichkeitsreaktion auslösen könnten, hängt von der bereits beobachteten Reaktinsweise ab. Wenn das Kind infolge von kuhmilchhaltigen Speisen eine schwere Reaktion entwickelt hat, ist eine Belastung grundsätzlich unter einer ärztlichen Supervision erforderlich. Vor allem, wenn die Patienten bei dem früheren Kontakt eine Atemnot oder Kreislaufbeschwerden nach dem Verzehr entwickelt haben, besteht eine Gefahr, dass sich die Symptomatik noch steigern kann.
Ihre "positive Erfahrung" mit dem Milchbrötchen kann zwar ein spontanes Verschwinden signalisieren, aber das Ausbleiben der Reaktion kann auch durch die stattgefundene Allergenveränderung beim Backen (hohe Temeratur) entstehen. Wenden sie sich lieber an ihren Kinderarzt/Ärztin oder einen allergologisch erfahrenen Arzt/Ärztin, sie werden ihnen mit dem richtigen und sicheren Vorgehen sicher gerne helfen.

von Prof. Dr. Urbanek am 28.05.2019

Die letzten 10 Fragen an Dr. Reibel und Prof. Urbanek
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

...

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.