Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Kuhmilchallergie?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

da auch über die Muttermilch Allergene weitergegeben werden können, kann es durchaus zu einer sensibilisierung und dann zu einer allergischen Reaktion gekommen sein. Wie haben sie denn ihr Kind jetzt ernährt?
Was wurde ihnen geraten?
Ich habe ja die Haut nicht gesehen und kann deshalb keine Diagnose stellen. Auf jeden Fall ist eine ND nicht so schnell verschwunden und ist noch länger zu sehen.
Falls sie jetzt weiterstillen und auf Milch verzichten sollten sie dringend mit dem Arzt besprechen , wie der Calciumhaushalt des Kindes und auch ihrer gedeckt wird.


Die meisten Nahrungsmittelallergien (Milch, Ei...) verlieren sich bis spätestens zur Einschulung.
Liebe Grüsse
S.Reibel
Durch die vorherigen Antworten ist mir erst so eine späte Antwort gelungen, entschuldigung!

von Dr. med. Susanne Reibel am 19.01.2004

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.