Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Kuhmilchallergie

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel,
meine Tochter 9 Monate hat eine Kuhmilchallergie.
Sie bekommt jetzt Nutramigen.
Was kann ich tun das die Krankenkasse wenigstens einen Teil der Kosten übernimmt, da diese hydrolisierte Nahrung aus der Apotheke ja sehr teuer ist oder von wo kann ich diese noch beziehen?
Meine Tochter hatte als Symptome einen Ausschlag am ganzen Körper und nachts Hustenanfälle sei ca. 3 Monaten.
Der Ausschlag ist jetzt weg, aber der Husten leider noch nicht. Sie hustet nur Nachts oder morgens nach dem Aufwachen, bis hin zum erbrechen.
Ich gebe ihr dann immer schnell einen Schluck Wasser zum trinken und das hilft ihr ein wenig.
Aber sollte der Husten nicht langsam weg sein?
Sie hat auch schon diverse Hustensäft von Kinderärztin bekommen. Helfen, aber nicht.
Sollte ich noch einmal zu einem Spezialisten gehen? Habe Sorge das sie evtl. Asthma bekommen könnte.
An wen kann ich mich wenden?

Sorry etwas lang

Gruß
Mira

von Mira am 09.07.2003, 13:39 Uhr

 

Antwort auf:

Kuhmilchallergie

Sprechen Sie mit Ihrer Kinderärztin, ob sie Sie nicht zu einem Spezialisten schicken will und Sie dort Ihre Fragen klären können.
Die Krankenkasse ist nicht verpflichtet , die Kosten zu übernehmen, denn es ist kein Enzymmangel.
Ich finde die Begründung aber nicht zutreffend, denn bei einer nachgewiesenen Allergie kann keine andere Nahrung gegeben werden.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 09.07.2003

Antwort auf:

Kuhmilchallergie

Selbstverständlich kann eine andere Nahrung gegeben werden: sie ist kostenlos, gut verträglich und heißt Muttermilch!!!

von Nora am 12.07.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.