Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Kuhmilchallergie?? Achtung lang

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Liebe Janny,
eine Nahrungsmittelallergie kann sich auch über de Haut in einer sog. Spätform ausdrücken und das ist dann ein Ekzem. Bei Ihrem Kind wird durch das Kuhmilcheiweiss ein Ekzem unterhalten und das kann sein, dass man im Bluttest das nicht erkannt, da im Bluttest Antikörper nachgewiesen werden, die meistens bei einer Sofortreaktion auftreten.
Auf jeden Fall sollten Sie die Nahrung weitergeben (für Babys schmeckt die nicht so bitter wie für uns Erwachsene, da die Geschmacksnerven noch nicht so ausgeprägt sind).
Sprechen Sie mit der Krankenkasse und lassen Sie sich vom Arzt ein Attest geben, dass die Nahrung therapie ist und nicht nur Diät. Es gibt dazu sogar ein Gerichtsurteil, dessen Aktennummer ich leider nicht mehr finde.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 27.06.2002

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.