Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Kuhmilchallergene in der Muttermilch

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Inwieweit kann eine Stillende Kuhmilchproteine die aus ihrer Ernährung stammen auf den Säugling übertragen? Würden Sie vor diesem Hintergrund einer Mutter, deren Kindoffensichtlich ekzematische Hautveränderungen an Gesicht und Stamm hat, aber bisher nur gestillt wurde, von Eigenzufuhr von Kuhmilchprodukten abraten?

Besten Dank für Ihre Mühe im Voraus,
W. Boese

von W.Boese am 07.04.2004, 14:11 Uhr

 

Antwort auf:

Kuhmilchallergene in der Muttermilch

Es können jegliche Allergene durch die Muttermilch übertagen werden. Ob also Kuhmilch der Übeltäter sein könnte, müsste erst herausgefunden werden. Dies könnte geschehen, indem die Mutter Kuhmilch für 14 Tage aus ihrem Speiseplan streicht. Am besten auch noch Hühnerei und zwar in jeglicher Form. Wenn eine Besserung eintritt, würde ich zur Diät raten, dann muss aber eine Calciumergänzung erfolgen.
Liebe gRüsse
S,Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 07.04.2004

Antwort auf:

Kuhmilchallergene in der Muttermilch

Wie sollte die Ca-Supplementation aussehen?
Vielen Dank schon jetzt für Ihre prompte klare Antwort!

M.f.G., W. Boese

von W. Boese am 10.04.2004

Antwort auf:

Kuhmilchallergene in der Muttermilch

Über Calcium- Brausetabletten, meist reichen sogar 250mg/Tag, entsprechend einer halben tablette, oder (sicher) einen Tag eine Halbe, am nächsten eine Ganze.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 17.04.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.