Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Kuhmilch

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Fr. Dr. Reibel,
meine Tochter (1 Jahr, 3 Wochen) verträgt keine Kuhmilch. Morgens wird sie noch zweimal gestillt.
Den Milchbrei im 8. Monat hat sie erbrochen. Ich habe sie dann weiterhin abends gestillt und irgendwann mit Sojabrei angefangen. Vor ein paar Wochen habe ich es noch mal probiert. Davon bekam sie nachts schmerzhafte Blähungen, aber wenigstens hat sie nicht mehr gebrochen.
Ich habe ihr auch mal aus Versehen ein Gläschen mit Joghurt gegeben. Das hat sie allerdings gut vertragen.
Ist es in Ordnung, wenn ich ihr immer wieder mal ein bisschen Milchprodukt gebe? Letzte Woche bekam sie mal Frischkäsebrot. Nach dem dritten Mal hat sie wieder mit Blähungen reagiert.
Oder wäre es besser, wenn ich alle Milchprodukte konsequent weglasse? Bin mir unsicher. Wenn ja, wann kann ich es wieder versuchen?
Kann ich ihr auch schon die üblichen Sojaprodukte aus Reformhaus und Bioladen geben, wie Sojamilch, Tofu, Hackfleischersatz....?
Vielen Dank und freundliche Grüße
Andi

von Andi am 13.06.2001, 11:20 Uhr

 

Antwort auf:

Kuhmilch

Lieber Andi,
ich würde doch einmal eine Allergiediagnostik (Bluttest) vorschlagen. Eine Kuhmilchallergie liegt sicher nicht vor, denn dann würde Ihr Kind auch keinen Joghurt essen können. Vielleicht reagiert es aber auch auf neue Nahrungsmittel ersteinmal mit Blähungen.
Natürlich können Sie alle Sojaprodukte gegeben werden, wenn keine Probleme auftreten.
Liebe Grüße
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 14.06.2001

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.