Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Kopfschorf juckend!

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo, ich habe zwei Fragen:

Meine Tochter ist knapp 16 Wochen und juckt sich seit zwei Tagen ab und zu am Kopf. Sie hat oben in der Fontanellengegend Kopfschorf, vorne etwas gelblich, hinten nur schuppig mit ein paar roten Punkten. Wenn ich kämme, bilden sich neue Schuppen, Öl bringt auch nichts außer das die Haut nacher durch das viele Reiben und Kämmen gerötet ist. Die restliche Haut am Körper und Gesicht ist glatt weich und unauffällig, lediglich ab und an ein rotes Pickelchen an Hals oder Wange die bisher aber immer von allein verschwanden und sehr selten da sind! Ich stille sie voll!
Wieso juckt der Schorf? Sind das Vorboten zur ND oder könnte es auch ein Pilz sein
Mein Arzt verschrieb mir MUNITREN H was ich aber wegen dem Cortison nicht immer nehmen möchte das es nach dem Absetzten ja nun wieder kommt!
Ist es normal das Kopfschorf juckt?
Sie ist auch seit ein paar Tagen nachts und tagsüber sehr unruhig, wobei ich da auch schonmal gelesen habe, das dies Vorboten der bevorstehenden ND sein können. Es kann aber auch ein Entwicklungsscub sein da sie auch seit ein paar Tagen die Drehung von Rücken auf Bauch beherscht sowieso das zupacken und greifen!
Was meinen Sie?
Creme den Kopf momentan etwas mit Eucerin 12% OMega ein und Körper Panthenaol salbe, aber dort hat sie ja nichts!!!!!Scheinbar zahnt sie auch!

Muß ich mir Sorgen machen wegen einer evt Neurodermits, speziell wegen dieser Unruhe?
Eine bekannte, dessen Sohn ND hat, hat auch Kopfschorf aber der juckte im Gegensatz zu der gesammten anderen Haut nie!!! Dessen Haut ist auch rauh und spröde und die ND begann im Gesicht an den Wangen und nicht mit jucken am Kopf!
Was meinen Sie??
Bitte um ehrliche Antwort!

Vielen dank

Anna

von Anna am 14.03.2001, 17:43 Uhr

 

Antwort auf:

Kopfschorf juckend!

Liebe Anna,
das klingt am ehesten so, als ob der Kopf von den Manipulationen juckt. Wenn am gesamten Körper keine Hautrötungen oder Ekzeme sind, muß auch nichr ausgiebig gecremt werden. Vor allem sollten Sie ruhig bleiben, im Moment klingt das nicht nach Neurodermitis.
Sie schreiben nicht, ob Ihr Kind genetisch belastet ist.
Liebe Grüße
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 14.03.2001

Antwort auf:

Kopfschorf juckend!

Hallo Fr. Reibel,

Ersteinmal herzlichen Dank für Ihre Antwort!
Meine großer Sohn hatte Neurodermitis ist aber von einem anderen Mann wie meine Tochter! Ich habe keinerlei Allergien, ebenso wenig treten Hauterscheinungen etc in meiner Familie auf. Die Seite meines Exmannes hingegen hatte die Mutter Schuppenflechte. Mein jetztiger Mann hat bereits 2 Kinder, die erscheinungslos sind! Mein Mann hat ganz leicht ab und zu Heuschnupfen.
Was sagen sie dazu?
Mein Kinderarzt sagt, die Karten wären neu gemischt und es hieße nichts, das der Halbbruder daran erkrankt war, weil es eben ein anderer Erzeuger ist und ich auch damals zu schnell abstillte und MILUMIL fütterte ( keine HA Nahrung!). Die ND meines Sohnes ist aber weg dank einer erfolgreichen Therapie, die herausgefunden hat, daß es eher psychischer Herkunft war ( Familienprobleme etc.)Mein Sohn hat lediglich noch rauhe Haut aber keine Ekzeme etc mehr. Er hat auch immer noch Kopfschorf, der ihm aber auch damals in akuten zeiten niemals juckte! Seine Haut war im Vergleich zur kleinen Schwester von Anfang an viel rauher und im Alter von 4 Monaten schon stark angegriffen, rauh, rot und furchenartig im Gesichtbereich und Körper. Milchschorf jukcte ihm nie!
Deswegen meine Frage!Meine Tochter hat eine super weiche glatte Haut, da ich ja nun auch einen Vergleich habe.

Was meinen Sie?
Die Kopfhaut weiter cremen?
Sie hat 3-4 rote Punkte auf dem Kopf, sieht aus wie Kratzspuren!
Und eben diese innerliche Unruhe finde ich seltsam, kann denn da ein Zusammenhabng bestehen oder ist es vielleicht nur ein ganz normaler Entwicklungssprung?

Übrigens habe ich bei meinem Sohn in aktuten Zeiten NIE gecremt sondern die haut ersteinmal regenerieren lassen da jede Creme die Symtome noch verschlimmerten!

Freue mich auf eine Antwort!

Anna

von Anna am 15.03.2001

Antwort auf:

Kopfschorf juckend!

Liebe Anna,
lassen Sie die haut auf dem Kopf auch erstmal in Ruhe und sich regenerieren. Da die Haut sonst so toll iund weich aussieht ,sollten Sie sich nicht zuviel gedanken über ND machen. Sprechen Sie mit dem Kinderarzt über die Unruhe, es gibt ja noch mehr möglichkeiten dafür
Liebe Grüße
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 15.03.2001

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.