Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Können Babys schon heuschnupfen haben ?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Liebe Frau Dr. Reibel,

mein Mann und ich, sind Allergiker auf verschiedenste Dinge und mein Mann hat Heuschnupfen.

Nun hat mein Sohn (8 Monate) seit ca. 3 Wochen sehr hartnäckigen Schnupfen. Der kriegt schlecht Luft und kann somit auch ganz schelecht trinken. Normalerweise ist er ein guter schläfer, was zur Zeit aber nicht geht, da er mit verstopfter Nase nicht nukeln kann. Und so wird er mehrfach wach und weint ganz fürchterlich.

Am Anfang hat es noch ganz gut mit Kochsalzlösung funktioniert, aber jetzt seit ca. 1 Woche muß ich abends und nachts schon Nasentropfen geben, weil alles zu ist.

Was kann ich noch machen ? Kann er schon Heuscnupfen haben ? Was raten sie mir ?

Lieben Gruß

pic

von picasso am 02.05.2002, 07:37 Uhr

 

Antwort auf:

Können Babys schon heuschnupfen haben ?

Für Heuschnupfen ist er noch zu klein. Er muss eine Saison zum Sensibilisieren gehabt haben.
Manchmal gibt es den sog. Stockschnupfen, da kommt fast nichts raus und trotzdem ist die Nasenatmung blockiert. Meistens bei warmer Temperatur sowie guter Luftfeuchtigkeit in den Räumen, löst sich das Problem.
Liebe Grüsse
S.REibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 02.05.2002

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.