Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Katzenhaarallergie

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Liebe Fr. Dr.Reibel,

mein Sohn ist drei Jahre alt und sein Allergietest schlägt bei Katze aus.
er liegt weit über der Rast Klasse 5 sein wert ist 454.22.
Auf Grund dessen habe ich den Kontakt zu meiner Mutter untersagt (schon 1.5 Jahre), sie löst sich nicht von ihrer Katze. Sie kommt alle 14 Tage für zwei Stunden vorbei(brauch nur 20 min. mit Auto), sie ist der Meinung ich muss auch mal vorbei kommen, aber ich kann das irgendwie nicht mit mir vereinbaren.
Mittlerweile inhaliert er auch cortison(durch Infekte augelöstes asthma) und zudem hat er auch noch Neurodermitis.
Auf Grund dieser Tatsachen sagte meine Kinderärztin, das keine Immunisierung stattfinden kann (allergieauslöser spritzen). Ich finde es traurig, das mein Sohn, in dem sinne keine Oma hat und die Beziehung zu meiner Mutter leidet darunter.
Meine Frage ist: ob es nicht doch Mittel und Wege gibt, vielleicht auch wenn er ein bischen älter ist, seine Allergie in den Griff zu kriegen?
Leider haben nämlich auch die Muttis von seinen Freunden Katzen und sie können sich vorstellen, wie sich das auf seine Freizeitgestaltung auswirkt....ziemlich mau.

MFG Andrea

von Andrea am 18.02.2004, 12:39 Uhr

 

Antwort auf:

Katzenhaarallergie

Leider gibt es für die Katzenallergie keine Desensibilisierung und somit sollte der Kontakt gemieden werden.
Ich denke aber,dass eine Inhalation mit kortison schon eine richtige Therapie ist und sie sollten ihm nicht noch zusätzlich die Katzenbelastung zumuten.
Wie eine Allergie sich entwickelt , ist nicht sicher voraussagbar.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 19.02.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.