Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Katzenhaarallergie

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel,
nach endlos langen Diskussionen mit meinem Mann habe ich am Montag unseren Perserkater ins Tierheim gebracht. Es war nicht leicht, aber für unser Kind würde ich alles tun. Mein Mann kann es immer noch nicht so recht verstehen. Er sagt, dass er nicht glaubt, dass die Katze unserem Kind geschadet hat. Aber unser Sohn hat nunmal Neurodermitis und eine Katzenschuppenallergie (Rastklasse 3). Und ich will nichts riskieren.
Durch Zufall hab ich dann noch ein Gespräch mitbekommen, dass er mit seiner Mutter und seinen Tanten geführt hat. Diese drei Frauen haben so richtig über mich hergelästert, nur weil ich eben die Katze "abschieben" will. Das könne man doch nicht tun usw; die Katze tut doch dem Kind nichts und der absolute Hammer: deine Frau ist in meinen Augen psychisch labil schau sie dir doch an. Nur weil ich mir halt scheinbar als einzige wirkliche Sorgen um das Wohl meines Kindes mache.
Ich hab so eine Wut im Bauch kann ich Ihnen sagen.
Jetzt wollten die drei ja den Kater aufnehmen, aber ich hab zu meinem Mann gesagt, dass ich das nicht will. Weil er ja mit unserem Sohn sehr oft dort ist und wir die Katze dann gleich selbst behalten könnten.

Vielleicht könnten Sie mir irgend einen Rat geben, was ich noch zu denen sagen soll, damit sie endlich checken, dass ich das einzig richtige getan habe in diesem Fall.

Würd mich freuen, denn wie gesagt ich hab keine Argumente mehr und mir glauben sie eh nichts,

LG Sonja

von sonja-7 am 17.09.2003, 18:23 Uhr

 

Antwort auf:

Katzenhaarallergie

Liebe Sonja,
ich glaube kaum, dass es hier ums Verstehen geht, sondern ums Verstehen-wollen.
Ich würde mich auf keine weiteren Diskussionen einlassen.
Wenn ihr Mann mehr Informationsbedarf hätte, könnte er ja nachforschen.
Schade, dass sie nicht an einem Strang ziehen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 17.09.2003

Antwort auf:

Katzenhaarallergie

Ich habe auch eine Katzenhaarallergie und trotzdem gebe ich meine Katze nicht ins Tierheim. Ich verstehe zwar auch Deine Sorge um Dein Kind, aber es gibt Möglichkeiten, trotz Allergie sein Tier zu behalten. Ich habe mich bei meinem Hausarzt erkundigt. Ich habe mich hypersensibilisieren lassen und es funktioniert bestens.
Was mich am meissten ärgert ist, Tiere werden halt schnell mal abgeschoben, wenns Probleme gibt. Ist ja auch nur ein Tier....deshalb sind ja die Tierheime auch so überfüllt!!!

von Sandra am 18.09.2003

Antwort auf:

Katzenhaarallergie

Hallo Sonja!

Als Katzenfreundin und Mutter kann ich Dir nur sagen, dass ich genauso wie Du entschieden hätte. So leid es mir um die Katze tut - das Wohl des Kindes sollte doch wohl an erster Stelle stehen. Vielleicht wird Dein Mann das irgendwann auch einsehen.
Laß Dich von den "Lästerweibern" nicht verunsichern. Habe selber eine hinterhältige Schwiegermutter (aber Gott sei Dank einen Mann der immer zu meinen Entscheidungen steht) und kann Deine Wut sehr gut nachvollziehen.

Also Kopf hoch und nicht mehr ärgern!

Ronja

von Ronja am 23.09.2003

Antwort auf:

Katzenhaarallergie

Wie kann man nur so herzlos sein? Ich habe selbst einen elf Monate alten Sohn, Katzen und einen Hund. Alle zusammen sind doch meine Kinder. Man gibt doch ein Tier nicht wegen eines Verdachts ab. Dass noch nicht mal die Verwandten das Tier übernehmen dürfen, weil Du da ab und zu zu Besuch bist, finde ich unglaublich. Außerdem hätte man doch auf privatem Wege ein neues, gutes Zuhause finden können. Dass das Kind extrem wichtig ist, ist logisch, aber doch nicht ohne Rücksicht auf Verluste!!! Ich kann so etwas nicht verstehen!!! Ich glaube, an Stelle Deines Mannes hätte ich mich von so etwas kaltherzigem wie Dir scheiden lassen. Sorry für die harten Worte, aber ich kann so etwas einfach nicht verstehen- und will es auch nicht.
Mirja

von Mirja32 am 16.09.2008

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.