Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Katze bei Neurodermitis

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo,
mein Sohn ist 8 Monate alt und hat Neurodermitis. Sie hat auch schon recht früh angefangen als er ca. 3 Monate alt war. Ich habe den Verdacht, dass es auch mit unserer Perserkatze zusammenhängen könnte. Sie ist eine reine Hauskatze und es liegen natürlich öfters mal Haare rum. Ist halt eine Langhaarkatze.
Ich habe nun in verschiedenen Quellen nachgelesen und immer wieder stand dort, dass Tierhaare zu vermeiden sind.
Wie sehen Sie das mit den Tierhaaren und Neurodermitis?
LG Sonja

von sonja-7 am 26.03.2003, 11:26 Uhr

 

Antwort auf:

Katze bei Neurodermitis

Das ist schwer zu sagen, für eine allergische Rhinitis (Niesen) ist er mir allerdings noch zu klein. Sie solllten mit dem Kinderarzt über einen Bluttest sprechen, der zumindest anzeigt, wenn Ihr Kind stark auf die Katze anschlägt. Generell wird vom Tierhaarkontakt bei bestehender Allergie abgeraten.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 26.03.2003

Antwort:

Hab noch was VERGESSEN

Hallo,
erwähnen sollte ich vielleicht auch, dass mein Sohn sehr oft niest, obwohl es kein richtiger Schnupfen ist.
Kann es eine Katzenallergie sein?
Danke!
Gruß Sonja

von sonja-7 am 26.03.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.