Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Kaninchen oder besser nicht ??

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Liebe Frau Dr. Reibel,

Meine Tochter wird im September 2 und meine Freundin würde ihr gern ein Zwerkkaninchen schenken !!
Ich selbst habe Bronchial Asthma´,bin aber erstaunlicher Weise auf keine Tierhaare allergisch. Bei meiner Tochter haben sie noch nichts festgestellt und sie hat auch keinerlei Symthome. Nun habe ich auch schon
gehört,das wenn
Kinder mit Tieren aufwachsen stärkt
es Ihr Immunsystem
und es kommt seltener zu Allergien!
Stimmt das?? Oder ist es besser wenn man noch eine Weile wartet ? Oder ist es besser wenn man sich in der Situation gar kein Tier anschafft ??

Ich bedanke mich im vorraus.

MFG YSAK

von YSAK8060 am 28.04.2004, 11:39 Uhr

 

Antwort auf:

Kaninchen oder besser nicht ??

Nach wie vor wird bei bestehenden Allergien (ich denke an Ihr Asthma) von felltragenden Tieren abgeraten. Es dauert ja auch, bis eine Allergie sich entwickelt.
Dass Kinder, die auf dem Bauernhof aufwachsen und ständig von Geburt an Kontakt zu Tieren haben, weniger Allergien aufweisen, wird in einer grossen Studie beschrieben.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 29.04.2004

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.