Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Infektbedingte Allergie?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo!

Vor 2 Wochen war ich mit meinem Sohn (27 Monate) bei unserem Hautarzt, da er unter einem unerklärlichen Hautausschlag am Bauch litt. Es waren rote Flecken, die aber nicht juckten. Der Arzt schloß eine Nesselsucht aus, wußte aber auch keinen Rat. Da mein Sohn schon ziemlich lange eine Erkältung hat, vermutete er, daß es sich um eine infektbedingte Allergie handelt und verschrieb uns die "Tannosynt" Lotion. Falls es damit nicht besser wird, sollten wir in die Uniklinik nach Frankfurt fahren.
Die Salbe hat aber tatsächlich angeschlagen und die Flecken verschwanden. Daraufhin habe ich sie ganz weggelassen. Doch jetzt sind die Flecken wieder da. Nur viel stärker und nicht mehr nur am Bauch, sondern überall.

Nun meine Frage: Ist es sinnvoll, meinen Sohn 2 Mal am Tag am ganzen Körper einzucremen? Ich muß dazu sagen, daß mein Sohn sehr oft erkältet ist - also den kompletten Winter. Gibt es auch ein Mittel, das von "innen" wirkt? Oder soll ich gar nichts machen? Es sieht ja nur schlimm aus - es juckt ja nicht.

Ich würde gerne noch eine andere Meinung hören. Vielleicht wissen Sie mehr?! Mein Arzt ist 2 Wochen im Urlaub.

LG
Conny

von Heraklea am 29.12.2004, 14:11 Uhr

 

Antwort auf:

Infektbedingte Allergie?

Leidre kann ich keine Diagnose stellen, ohne die Flecken zu sehen. Es klingt am ehesten nach einer infektbedingten Allergie, die nicht immer zwangsläufig jucken muss.
Sie sollten aber ihr Kind einem 2. Arzt zeuigen, der entscheiden muss, ob ein Medikament verabreicht werden sollte.
Liebe Grüsse
S,Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 30.12.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.