Dr. med. Susanne Reibel - Allergien bei Babys und Kindern

Allergien bei Babys und Kindern

Kinderärztin Dr. med. Susanne Reibel

   

 

Impfung u Neurodermitis

Meine 8 Monate alte Tochter leidet unter Neurodermitis.Bevor die Erkrankung auftrat,waren mein Mann und ich uns einig,sie gegen Meningokokken B impfen zu lassen.Da der Leidensdruck für unsere Tochter u uns sowie die Nebenwirkungen gerade bei dieser Impfung sehr hoch sind,haben wir doch sehr starke Bedenken,ob wir dennoch impfen lassen sollten.Zumal die Stiko die Impfung bis dato nicht empfiehlt u wir unsere Tochter nicht zusätzlich belasten wollen.
Wäre mit einem erneuten Schub zu rechnen,wenn geimpft wird?Würden sie aufgrund dieser Erkrankung davon eher abraten?

Mit freundlichen Grüßen
Florentine

von Florentine am 25.03.2019, 19:24 Uhr

 

Antwort:

Impfung u Neurodermitis

Die STiko empfiehlt noch nicht die generelle Impfung gegen Meningokokken Typ B. Es ist eine wichtige Impfung und ich denke es ist eine Frage der Zeit,wann diese Impfung empfohlen und bezahlt wird. Ob Sie es Ihrer Tochter zumuten wollen kann ich nicht entscheiden, da ich Ihr kind und der Schweregrad der Neurodermitis nicht kenne. Diese sollten Sie mit Ihrem Kinderarzt besprechen. Prinzipiell kann eine Impfung eine vürübergehende Verschlechterung der Haut nach sich ziehen. Dies ist aber nicht immer der Fall.
Mit freundlichen Grüßen Dr. Susanne Reibel

von Dr. Susanne Reibel am 25.03.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team der Allergieberatung:

Impfung soll Allergien und Neurodermitis auslösen?

Guten Tag, Mein Sohn wird bald 6 Monate alt und hat mit 3 Monaten seine erste 6fach Impfung er halten und 4 Wochen später die Zweite. Ich bin allergisch auf fast alle Pollen, viele Nahrungsmittel, Tierhaare, habe Belastungsasthma und Neurodermitis. Der Papa hat nichts. ...

von Sweetmama999999 05.02.2018

Frage und Antworten lesen

Neurodermitis nach der Impfung?

Hallo Frau Doktor Riedel. Meine Tochter Yuna ist 4 Monate Alt. Nach der Erste 6-fache Impfung hat sie raue Stelle am Stirn bekommen. Nach der Rücksprache mit unserem Kinderarzt hat es keine Verbindung mit Impfung. Nach der 2. Wiederholung von 6-fache Impfung der ...

von popivanova 20.03.2013

Frage und Antworten lesen

Sonnencreme und Neurodermitis

Hallo Meine Tochter 14 Monate leidet an Neurodermitis. Momentan bin ich auf der Suche nach einer geeigneten Sonnencreme. Die chemischen Sonnenschutzmittel sollen aufgrund der chemischen Filter und Nanopartikel nicht gut sein. Die mineralischen Sonnencremes enthalten hingegen ...

von Andrea0207 27.02.2019

Frage und Antworten lesen

Neurodermitis vorbeugen

Liebe Frau Dr. Reibel, Lieber Herr Prof. Dr. Urbanek, Mein Mann hatte als Kind stark Neurodermitis. Unsere Tochter, 25 Monate alt, zeigt bisher -außer evtl. noch kleinen Spuren von Milchschorf- Gott sei Dank keine Anzeichen davon. Ich habe sie 6 Monate lang voll gestillt, ...

von stellina84 20.02.2019

Frage und Antworten lesen

Auslöser für Neurodermitis

Liebes Beraterteam, wir wissen nun seit einer Woche die Allergenen Auslöser unserer Neurodermitis ( Junge 1 1/4 Jahre) Wir waren eine Woche im Klinikum dabei kam raus, Nüsse K4, Milch, Weizen, Eier( komplett), Äpfel, Kiwi, Roggen K 3. Im Krankenhaus selber wurde die haut ...

von SonnenscheinOktober2012 14.03.2018

Frage und Antworten lesen

Neurodermitis

Hallo, Meine Tochter ist 9Jahre alt.Sie hat an den Gliedmaßen bestätigte Neurodermitis. Momentan hat sie einen ordentlichen Schub. Mein KiA habe ich schon mal auf einen Allergietest angesprochen,sie hält das allerdings nicht für nötig. Was kann ich denn ausser Cremen ...

von Lina 1811 21.02.2018

Frage und Antworten lesen

Neurodermitis gefährdet, wann beikost

Hallo Ich habe versucht zu stille, klappt zwar aber ich muss 2 mal am Tag zufüttern, angefangen habe ich mit 30 ml, aktuel bin ich bei zwischen 90 und 150ml. Meine Tochter ist heute genau 4 Monate alt, ich habe auch gehört, dass man mit der Beikost warten soll, wenn ...

von HooooS 22.01.2018

Frage und Antworten lesen

Neurodermitis mit 3 Mo?

Sehr geehrte Frau Dr. Reibel, gestern habe ich bei meinem 3 Mo. jungem Baby bemerkt, dass es am li. Unterkiefer - Gesichtshaelfte eine gerötete stelle hat, was mir neu war. Er erhaelt Pre Nahrung, aber keine HA , da in unserer Familie diesbezüglich keine Allergien bekannt ...

von Nita2 04.09.2017

Frage und Antworten lesen

Die letzten 10 Fragen an Dr. Reibel und Prof. Urbanek
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.