Prof. Dr. med. Radvan Urbanek

Hühnereiweißallergie

Frage an Prof. Dr. med. Radvan Urbanek

Frage:

Hallo Frau Dr.Reibel,

bei meinen Sohn wurde nach dem Bluttest eine Hühnereiweißallergie (Klasse 3) festgestellt, sowie eine leichte Anfälligkeit bei Gluten.

Ich habe aufgrund der anfänglichen Hautauschläge im 4.Monat abgestillt, da ich das Gefühl hatte, die Muttermilch verschlimmerte dieses Zustand, was der Bluttest meines Achtens bestätigt. Mittlerweile geht meine KA von ND aus.

Fabian ist 7 Monate alt und bekommt HA-Nahrung, HA-Milchbrei und den Karotten-Kartoffel-Hühnchen-Brei oder Gemüseallerlei. Ich würde gern wissen, ob in diesen Produkten Hühnereiweiß vorhanden ist oder ob ich das ausschließen kann? Welche Babynahrung würden Sie in diesem Fall empfehlen?

Woher bekomme ich eine Liste mit zulässigen Lebensmitteln ohne Hühnereiweiß, wenn Fabian älter ist und feste Nahrung zu sich nehmen kann.

Vielen Dank für Ihre Antwort!
Gruß Mama Fabian

von Mama Fabian am 23.06.2004, 08:36 Uhr

 

Antwort auf:

Hühnereiweißallergie

Hallo Mama Fabian,

würde mich gern näher mit Dir austauschen, da auch mein Sohn Alexander (7 Monate) so eine Hühnereiweißallergie hat. Also, wenn Du magst.....

Liebe Grüße

von Ina am 23.06.2004

Antwort auf:

Hühnereiweißallergie

Hallo,
mein Sohn hat auch eine Hühnereiweißallergie - würde mich freuen, wenn ihr - Mama Fabian und Ina - euch bei mir melden würdet. So ein Austausch unter Betroffenen ist doch immer wieder sinnvoll finde ich.

Also schreibt wenn ihr mögt,

LG Sonja

von sonja-7 am 25.06.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.