Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Hühnerei-Unverträglichkeit

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel,
meine Tochter (1,5 Jahre) scheint Hühnerei nicht zu vertragen. Vor einem halben Jahr habe ich ihr unters Mittagessen zum ersten Mal ein Ei "untergejubelt". Es war nicht roh. ca. 3 h später hat sie dann ein paar Stunden erbrochen und dann war wieder alles gut. Sobald dann der Magen leer ist, erholt sie sich blitzschnell wieder. Dasselbe passierte dann nocheinmal. Das konnte dann kein Zufall mehr sein. Kann es eine solche Reaktion auf Hühnerei geben ? ISt das ein Hinweis auf eine Allergie. Was kann ich ihr stattdessen geben, da man ja eigentlich ab und zu ein Ei verwenden soll bei Kindern ?
Vielen Dank, Judith

von Judith am 22.01.2003, 09:33 Uhr

 

Antwort auf:

Hühnerei-Unverträglichkeit

Liebe Judith,
das klingt schon nach einer Hühnereiweissallergie. Sie sollten dies unbedingt abklären lassen und sich von einer Diätberaterin Rat holen.
11/2 Jahre sollte Ei strikt gemieden werden.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 23.01.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.