Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Hühnerei-Allergie ?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel,
ich hatte Ihnen bereits am 22.01.03 geschrieben. Es ging darum, daß meine Tochter auf Hühnerei mit Erbrechen reagiert. Ich habe das nun beim Kinderarzt untersuchen lassen (Bluttest). Er sagte mir, daß weder auf Eiklar noch auf Eigelb irgendwas gefunden wurde. Es sei alles negativ. Es könne aber aufgrund ihres jetzt noch geringen Alters (19 Monate) trotzdem eine Allergie bestehen.
Meine dringendste Frage ist nun, ob ich sie trotzdem impfen lassen soll (MMR). In dem Impfstoff soll doch Hühnereiweiß drin sein habe ich gehört.
Und soll ich in Zukunft alles mit Hühnerei vermeiden, oder es in kleineren Dosen immer wieder versuchen ?
Vielen Dank, Judith Schön

von Schön Judith am 19.02.2003, 10:23 Uhr

 

Antwort auf:

Hühnerei-Allergie ?

Wenn die Reaktion einmalig auf Hühnerei war und sich nichts im Tests findet, würde ich eine Nahrungsmittelprovokation unter ärztlicher Aufsicht durchführen. Wenn sich die Reaktion wiederholt, müsste Hühnerei ganz streng gemieden werden.
Es gibt auxch einen hühnereiweissfreien MMR-Impfstoff, aber erst wie geschrieben, testen lassen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 19.02.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.