Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Hirse und Brot bei Milcheiweißallergie?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Guten Tag,

mein Sohn ist 8 Monate, allergiegefährdet, hat V.a. Milcheiweißallergie und Hautprobleme (Gesicht). Bekommt Mittags und abends Gemüsebrei, zwischendurch Banane und/oder Apfel (Gläschen), wird noch gestillt.

Meine Fragen:
1. Kann ich ihm Brot anbieten?
Feines Roggen z.B. oder Hafer?

2. Wird Hirse gut vertragen?

3. Ab wann kann ich Jogurt, Käse,...
bei ihm austesten? Oder tabu?

Vielen Dank,

Kiki mit Colin

von kiki26 am 18.05.2005, 10:34 Uhr

 

Antwort auf:

Hirse und Brot bei Milcheiweißallergie?

Bei Milchallergie sind alle Kuhmilcheiweisse auch Joghurt, butter und Sahne verboten.
Bei getreide alles ausser Mais , Hirse und Reis.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 18.05.2005

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.