Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Heuschnupfen

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel,


ich bin in der 13.Woche schwanger und habe aber sehr kräftigen Heuschnupfen, die Tabletten die ich vor der Schwangerschaft immer genommen habe darf ich nun nicht mehr einnehmen, nun wollte ich fragen ob ich evtl. Augentropfen und Nasenspray benutzen darf damit dieser Sommer nicht allzu hart für mich wird?Oder gibt es eine andere möglichkeit die beschwerden zu mildern?

Gruß Mandy

von Mandy am 09.06.2004, 11:42 Uhr

 

Antwort auf:

Heuschnupfen

Es gibt Augentropfen , die sie unbedenklich nehmen dürfen, diese enthalten Chromoglycinsäure, müssen aber täglich 3-4 mal gegeben werden und das über einen langen Zeitraum.
Liebe Grüsse
S,Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 11.06.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.