Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

hautveränderung

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

hallo, ich nochmal.

meine tochter (6 monate) hatte schon vor beginn der beikost (sie wurde gestillt) eine hautveränderung:
ihr beiden daumen waren am gelenk rot, die haut sehr trocken, ebenso an einem handgelenk. der kinderarzt sagte mir, ich solle diese stellen immer schön eincremen, mit kaufmanns kindercreme.
die hautstellen wurden mal besser, mal wieder etwas schlimmer. ob es neurodermitis sei, könne man jetzt noch nicht sagen.
vor einigen tagen fand ich so eine hautveränderung auch an einem fußgelenk.

können sie mir "aus der ferne" etwas dazu sagen?
kann soetwas eine allergie sein ?

gruß
birgit

von Idgie am 21.08.2002, 21:45 Uhr

 

Antwort auf:

hautveränderung

Ohne die haut zu sehen, ist es natürlich nicht richtig möglich zu beurteilen. Wie Sie es aber beschreiben klingt es nach einer Form von Ekzem. Die Ausprägung ist an sehr untypischen Stellen für ND und auch wenig.
Meist beginnt es im Säuglingsalter im Gesichts- und Stammbereich.
Der schubweise Verlauf spricht allerdings für ein Ekzem.
Meist ist der Befund im Sommer gut und braucht nur im Winter gefettet werden.
Hoffe ein bisschen weitergeholfen zu haben.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 22.08.2002

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.