Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Hautpflege bei leichter Neurodermitis - leider etwas länger, sorry !-

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Liebe Frau Dr. Reibel,

meine 15-monate alte Tochter leidet an einer leichten Form der Neurodermitis. Sie bekommt bei einem Schub ziemlich heftige Ekzeme an den Armen, Schultern und zum Teil auch im GEsicht. Die Schübe treten allerdings selten auf, der letzte wurde durch Zahnen - fünf Zähne auf einmal- und eine schwere Erkältung hervorgerufen. Die Ekzeme haben wir mit guter Pflege durch Linola sowie einer Salbe - Fucidine plus- gut wegbekommen. Nun meine Frage: Welche Hauptpflegeprodukte kann ich bei ihrer doch sehr trockenen Haut verwenden. Wenn die Haut sehr trocken ist und sich wieder Anzeichen von Ekzemen zeigen, benutze ich Linola Fett, die sehr gut hilft. Sie lässt sich jedoch schlecht verteilen und im Sommer finde ich sie doch zu fett. Ich bin mir jedoch unsicher, welche Produkte ich sonst nehmen kann. Das Angebot ist so groß. Ich finde ja die Produkte von Weleda nicht schlecht, diese sind jedoch mit Ringelblume und ätherischen Ölen und ich habe gehört, dass man diese Dinge lieber meiden sollte. Was ist mit Bepanthen ?

Manchmal juckt ihre Haut auch trotz abgeheilter Ekzeme sehr stark, so dass sie sich wieder aufkratzt. Was kann ich dann benutzen ? Ich möchte ja nicht immer eine kortisonhaltige Salbe verwenden.

Haben Sie einen guten Rat für mich ??

Vielen lieben Dank für Ihre Mühe.

MfG

Bettina

von Bettina am 11.12.2002, 21:50 Uhr

 

Antwort auf:

Hautpflege bei leichter Neurodermitis - leider etwas länger, sorry !-

Liebe Bettina,
generell kann man sagen ist eine Salbe sehr fetthaltig, eine Cresa mittel und eine Creme mit einem hohen Wasseranteil. Sie sollten also eine Creme (evtl. mit Harnstoff versetzt) für den Sommer benutzen.
Produkte gibt es von vielen Firmen (Yamanouchi, Asche, Dr. Bechmann etc...)
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 12.12.2002

Antwort auf:

Hautpflege bei leichter Neurodermitis - leider etwas länger, sorry !-

Ich habe gute Erfahrungen mit Eucerin-Lotion aus der Apotheke gemacht. Sie enthält Harnstoff, ist unparfümiert, läßt sich gut verteilen, zieht gut ein und hilft!

von claudi am 12.12.2002

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.