Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Hautirritationen

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Liebe Dr. Reibel,

mein Sohn (13 Monate) hat ab und zu an den Oberschenkeln und Armen (nicht an den Beugen) Flecken , die aussehen, als ob er Gänsehaut hat und sie sind etwas rot, jucken aber nicht. Außerdem hat er manchmal im Gesicht farbneutrale Pickel und an Rücken und Bauch kleine rote Flecken, die aussehen wie Hitzepickel, aber ca 2 Wochen bleiben und ebenfalls nicht jucken. Da ich ein atopisches Ekzem habe und mein Mann Schuppenflechte, war ich bis jetzt eh vorsichtig mit der Nahrung und habe vor kurzem erst mit Kuhmilch begonnen. Er hat aber noch nie auf etwas reagiert. Kann ich jetzt sagen, ob diese Hauterscheinungen eine Allergie sind ? Und wenn nicht, wie erkenne ich eine?

Vielen Dank

Tina

von Tina am 17.04.2002, 13:00 Uhr

 

Antwort auf:

Hautirritationen

Liebe Tina,
zeigen Sie doch die Hauterscheinungen einem Arzt und fragen was er denkt. Ich glaube kaum, dass es eine ND ist. Freuen Sie sich, dass Ihr Kind alles verträgt. Eine Allergie kann sich in dn Atemwegen, dem Darm oder an der Haut abspielen, in jedem Fall sind es deutliche Zeichen (Ekzem, Erbrechen, Atembeschwerden).
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 18.04.2002

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.