Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Hausstaubmilbenallergie

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

hallo,
ich leide an einer Hausstaubmilbenallergie und bekommen regelmäßig eine Bronchitis, der Arzt hat mir jetzt dazu geraten Schutzbezuge für die Bettdecken, Kissen und die Matratze zu kaufen, die Krankeasse übernimmt nur ein Drittel.
letztens habe ich aber gelesen, das diese bezüge garnicht so gut sind und nicht soviel bringen, und brauche ich dann für die bettwäsche meines freundes, die auch immer bei mir im bett ist auch solche bezüge?
oder reicht es aus, antimilben-oberbetten und kissen zu kaufen?
Danke im vorraus!

von Ninjastar am 13.11.2002, 18:11 Uhr

 

Antwort auf:

Hausstaubmilbenallergie

Ich empfehle immer die Bezüge von Dr. Beekmann und habe auch bislang nichts gegenteiliges über diese gehört. Natürlich müssen Sie aber auch, wenn Ihr Freund und Sie eine Doppelmatratze teilen, einen Überzug und Wäsche kaufen. Der Matratzenüberzug ist allerdings das Wichtigste und Effektivste.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 13.11.2002

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.