Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

hausstaubmilbe

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo
meine Tochter (5) leider an oben genannter Allergie. Der KiA hat dies durch einen Bluttest ermittelt. Sie hatte manchmal Atemprobleme. Wir haben jetzt Spezialbettbezüge. Nun fahren wir in den Urlaub, in eine Pension. Müssen wr eigene decken mitnehmen? Denn wenn sie woanders übernachtet hatte, tauchten die Atemprobs auf. Oder kann sie für 5 Nächte auch mal ohne die Bezüge schlafen?

Der Arzt sprach von einem Wert bis Anschlag. Kann dies bedrohlich werden? Worauf müssen wir achten, ausser auf eine saubere Wohnung? Können Schwimmbäder und Spielplätze Milben beherbergen?
Danke

von Birgit am 14.12.2005, 15:00 Uhr

 

Antwort auf:

hausstaubmilbe

Sie sollten auf jeden Fall für Urlaube einen milbendichten Bezug mitnehmen, da es ja die längste Zeit im Bett verbracht wird. Bei starken Beschwerden muss über eine Hyposensibilisierung und auch Begleittherapie gesprochen werden. Dies kann aber nur der betreuende Arzt entscheiden.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 15.12.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.