Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

hab noch was vergessen

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Liebe Selina,
wenn Ihr Kind schon Getreidebrei zu sich nimmt, hat es ja bereits Glutenkontakt, dann dürfen Sie auch weitere Getreidesorten geben. ich würde dennoch länger bei bekannten Zusammensetzungen bleiben.
2. o.K., genug
3-7 Diese Aussagen kann ich nicht so pauschal machen. Ich schaue mir das Kind und seine Gewichtszunahme an, danach entscheide ich, ob mehr gefüttert werden sollte. Meist trinken sich die kinder an der Milch mehr satt, im Laufe der zeit entwickeln sie ein Mass für trinken und Essen. Lassen Sie sie ruhig essen, wenn sie mehr brei essen würde, geben Sie ihn.
Besprechen Sie mit ihrem Kinderarzt, wie er die Grössen und Gewichtszunahme findet.
Ich finde die Ernährung schon ausgewogen und die Kleine scheint ja eher eine sehr gute Esserin zu sein.
Liebe Grüsse
S.reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 23.01.2002

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.