Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

HILFE

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Guten Tag,
mein Sohn ist jetzt fast 6 Monate alt und hatte mit 5 Wochen sehr starke Babyakne und viel Milchschorf der stark verkrustet war und bis zu den Augenbrauen ging. Danach hat sich seine Haut nie wieder richtig erholt. Die Ärzte können noch nicht genau sagen was es ist. Der eine meint Neurodermitis, der andere seboroeisches Säuglingsexem. Ein Heilpraktiker sagte, es läge an der Pre- Nahrung (Milchzucker) die ich zufütterte. Danach habe ich damit aufgehört und ihn weiter voll gestillt, ohne eine Besserung. Der Ausschlag kommt auch immer in Schüben, so ca. alle 3-4 Tage wird er stärker.
Die Haut ist an den Wangen und am Hals extrem trocken, rot, schuppt sich und mein Kleiner juckt sich ständig, so dass nässende Stellen entstehen. Am Körper hat er sehr trockene Haut, die ich mit Linola- Gamma aber gut unter Kontrolle habe.
Kann es an meiner Milch liegen?
Ich muß und möchte ihn jetzt auch abstillen, was kann ich ihm geben? Soll ich erstmal mit SL- Nahrung anfangen und dann mit HA irgendwann weitermachen?
Er bekommt Mittags jetzt Gemüse (keine Karotte) und abends Sinlac Brei, soll ich damit weitermachen?
Außerdem habe ich von der Ärztin eine Kortisonsalbe bekommen, die ich aber bisher noch nicht genommen habe. Sollte ich es vielleicht mal tun und wenn ja, was muß ich dabei beachten?
Ich muß dazu auch noch sagen , dass weder mein Mann noch ich in irgendeiner Weise allergisch sind. Darum habe ich mir auch nichts dabei gedacht, als ich die Pre- Nahrung gefüttert habe.
Allerdings habe ich als Baby bis 3 Jahre auch Neurodermitis gehabt, die aber ganz anders aussah, als bei Stan. Also an Handen, Armbeugen und Kniekehlen.
Sollte ich vielleicht auch einen Allergietest machen lassen und ab wann kann ich den machen?
Ich bin wirklich sehr verzweifelt, weil es meinen Kleinen sehr belastet. Er wacht Nachts ständig auf und juckt sich. Handschuhe, die ich ihm anziehe, zieht er sich inzwischen selbst wieder aus. Auch wenn er wütend ist oder tagsüber mal schlafen will, juckt er sich wie verrückt. Draußen wird es übrigens besser, bei Wärme juckt er sich vermehrt.
Ach was soll ich nur machen. Ich weiß es sind viele Fragen, aber ich hoffe sie können mir ein paar Antworten geben.
Vielen dank schon mal im Voraus,

Liebe Grüße, Anja

von annamell am 03.03.2004, 09:20 Uhr

 

Antwort auf:

HILFE

Liebe Anabell,
Sie sollten sich vor allem überlegen, wem Sie vertrauen und dann bei einer Beratungsperson bleiben. Viele Köche verderben den Brei!
Jeder sagt und rät etwas anderes und sie kommen immer mehr durcheinander.Am Anfang ist es allerdings manchmal auch schwer, gleich die richtige Diagnose zu stellen.
Sicher haben sie eine allergische Veranlagung, wenn sie als Kind ein Ekzem hatten. Sie sllten jetzt klären, ob die Milch tatsächlich eine Rolle spielt und deshalb mit Ihrem Kinderart absprechen, ob nicht ein 14 tägiger Auslassversuch mit einer Spezialnahrung gemacht werden kann.
Ein Allergietest hilft in diesewr frühen Zeit oft nicht definitiv weiter, sondern gibt eher Anhaltspunkte.
Ich kann von hier aus keine Diagnose stellen und deshalb auch nicht sagen, ob Kortison gegeben werden muss. Gerade deshalb rate ich Ihnen aber zu einer Person Vertrauen zu haben und dann diesen Weg mit zu gehen. Es bringt nichts , viele verschiedene Ratschläge immer nur zum Teil zu befolgen.

von Dr. med. Susanne Reibel am 03.03.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.